Nächster öffentlicher Termin  
23.02.2024 Ahaus The Unbrexit 21:00 Uhr
24.02.2024 Ahaus The Unbrexit 21:00 Uhr

05.02.2024

Greedy Little Wannabe - neuer Past M.D. Song erscheint am 14.02.2024

Über diesen Link könnt Ihr den Song vorbestellen.

 

https://listen.music-hub.com/UnCy0D

20.01.2024

So muss Heiligabend sein

Wir sind noch den Nachbericht zu Heiligabend schuldig, aber Ihr kennt mich ja. Ich lass mich nicht hetzen. Bin schließlich offiziell Rentner.

 

Wie gewohnt, hatte die Mühlen Crew auch in diesem Jahr, nach einem harten Vorabend, wieder verschlafen, so dass sich vor dem Laden bereits eine große Menschenmasse angesammelt hatte, bevor Toni uns endlich Einlass gewährte. Das bedeutete, wir mussten im Akkordtempo aufbauen. Aber der Cheffe liess es sich nicht nehmen, persönlich mit anzupacken. So ging alles zügig von der Hand und wir konnten pünktlich starten.

 

Sorge bereitete uns lediglich das anwesende Publikum. "So viel Jungvolk? Ach herrje, dat soll ja wat werden." Am Arsch, von wegen. Was für eine geile Bande. Jeden einzelnen Song feierten sie ab und nicht wenige sangen selbst die Songs mit, die ansonsten kein Schwein kennt. Unsere 2 Gewinnspiele, bei dem die Leute das jeweilige Lied erraten müssen und die bisher NIE gelöst wurden, waren innerhalb von Sekunden erledigt. Na gut, einer von Toni, himself. Aber dem hätte ich diese Nummer am wenigsten zugetraut.

 

Einer stach besonders hervor. Der kleine Johannes sah eigentlich aus wie ein junger Banker, der eben noch schnell ein paar Broker-Geschäfte im Büro erledigt hatte, bevor er zur After-Work-Party in die Mühle kam, aber meine Herren, hat der mitgeschmettert. Also baten wir ihn natürlich zu uns und überreichten ihm ein Mikrofon, um ein paar Songs zum Besten zu geben und er erfüllte seine Aufgabe gelassen und hammermässig. Einfach nur großartig.

 

Üblicherweise beenden wir unseren Heiligabend in Menden pünktlich um 16:00 Uhr. Da kennen wir keine Gnade, denn schließlich wollen auch wir ja zu unseren Familien. Aber diesmal ging es einfach nicht anders. Wir mussten einfach noch ne halbe Stunde dranhängen und die Meute nahm es dankbar an. Wir sagen vielen Dank, an jeden Einzelnen von Euch, wobei natürlich wieder ein extra fettes "DANKE" an Toni und seine Crew, aber auch an unseren Gastsänger Johannes geht.

mit Toni und seiner Crew und Johannes (2. von rechts)

18.12.2023

Ahaus abgesagt

Da die Wetteraussichten für das kommende Wochenende nicht so rosig sind und alle gerne Planungssicherheit für die letzten Tage vor Weihnachten haben möchten, hat unser Veranstalter in Ahaus entschieden, die Auftritte beim Weihnachtsmarkt nun doch abzusagen.

 

Aber, wir haben ja noch unseren traditionellen Jahresabschluß, beim Heiligabend-Frühschoppen in der Mendener Mühle vor uns und freuen uns auf Toni, seine Crew und, hoffentlich, viele bekannte Gesichter.

 

Gleichzeitig ist es auch der offzielle Geburtstag von Dos Hombres. Vor 27 Jahren, an Heiligabend 1996, nahm alles im Heaven's Gate, Ratingen seinen Anfang. Damit schicken wir auch liebe Grüße an den damaligen Inhaber, Bernie Palme, der die Idee zu diesem Unplugged-Abend hatte und somit der eigentliche Urheber von Dos Hombres ist. Liebe Grüße gehen natürlich auch an unser Gründungsmitglied "Andre Goldenstein". Zudem gedenken wir Horst "Hotte" Goldenstein, der viel zur Entwicklung von Dos Hombres beigetragen hat. R.I.P. Hotte, wir werden Dich immer in guter Erinnerung behalten. Wir stoßen in der Mühle auf Euch und 27 Jahre Dos Hombres an.

 

Allen Anderen wünschen wir schon jetzt eine schöne Weihnachtszeit und kommt gut ins neue Jahr. Wir sehen uns.

 

Poschi & Jörg

14.12.2023

Auf Ahaus folgt Ahaus

Am vergangenen Wochenende waren wir an 2 aufeinander folgenden Tagen im Unbrexit, Ahaus zu Gast. Lange Zeit waren wir nicht mehr in der Gegend. Trotzdem hat sich Fred Posny bestens an uns erinnert. Tobit Software dürfte wohl der größte Arbeitgeber in der Umgebung sein und dazu haben sie Ahaus zu der "Digital-City" überhaupt gemacht. Die Tobit-Showcase-Abteilung ist außerdem für viele Veranstaltungen in der Stadt verantwortlich und seit kurzem nun auch für das Unbrexit zuständig. Da Fred das komplette Booking übernommen hat, war schnell klar, dass Dos Hombres schon sehr bald dort spielen werden. Beim ersten Versuch mussten wir leider passen, da wir schon gebucht waren. Aber nun hat es geklappt.

 

Am Freitag ging es, nach einem großen Wiedersehens-Hallo, leckerem Essen und Einchecken ins dazugehörige Hotel, wie gesagt, alles digital mit der Chayns-App, pünktlich um 21:00 Uhr los. Das Unbrexit ist ein sehr großer, verschachtelter Pub. So leiteten wir unseren Mix an die Hausanlage weiter, damit wir auch überall gut zu hören waren. Per Fernseher wurden wir in die nicht einsehbaren Bereiche übertragen. So richtig in Fahrt kamen die Ahauser an diesem Abend aber noch nicht. Der harte Arbeitstag, die stressige Weihnachtszeit, das echt miese Wetter und wohl auch reichlich Weihnachtsfeierei forderten ihren Tribut. Aber, wie das so ist, in dem Moment wo man eigentlich Feierabend machen will, kommen einige Unkaputtbare in Fahrt und fordern weitere Zugaben. Na dann, "hauen wir doch noch einen raus".

 

Auch am Samstag hielt sich das Kack-Wetter hartnäckig. Da machte der Spaziergang über den Weihnachtsmarkt und die Suche nach nem leckeren Frühstück, denn das Hotel-Frühstück hatten wir leider verpasst, überhaupt keinen Spaß. Also fuhren wir kurzer Hand nach Marl, um in Poschi's Studio in die ersten Mixe der neuen Past M.D. Songs reinzuhören. Gegen 17:30 Uhr ging es zurück ins Unbrexit und siehe da, es fanden sich auch einige Bekannte und Freunde ein, um uns zu unterstützen. Auch die anwesenden Ahauser selbst sorgten für eine geile Stimmung und so wurde es ein rundum gelungener Abend.

 

Wir sagen Danke an Sabrina und ihre Crew, Theresa und Marian, die ich auf unserer letzten Kreuzfahrt kennengelernt habe und die mit ihrer Freundin Conny die Anreise aus Dorsten auf sich genommen haben, natürlich an Katja, Tammy und Armin, den verrückten jungen Hühnern am Tisch direkt vor uns, die völlig unerwartet für reichlich Alarm gesorgt haben, sowie natürlich an alle weiteren Besucher.

 

Ein ganz besonderer Dank geht aber natürlich an Fred, der sich nach all der Zeit noch an jeden einzelnen Hombres-Gig, damals noch mit Andre, erinnerte. Nicht nur das er uns dieses tolle Wochenende beschert hat, er buchte uns auch gleich noch für 2 weitere Tage auf dem Ahauser Weihnachtsmarkt. Wir sind allerdings übereingekommen, dass eine Absage bei heftigem Regen möglich ist. Davon gehen wir aber erst mal nicht aus.

Sabrina, rechts neben Poschi, und ihre Spätschicht

to the top                                               News Archive

 Dos Hombres Monument-Logo: © 2016 Jörg Reuter

Druckversion | Sitemap
© 2017 Dos Hombres